Mann (49) von Mauer erschlagen und darunter begraben

Der Rettungsheli brachte den 49-Jährigen ins Spital nach Linz. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen.
Der Rettungsheli brachte den 49-Jährigen ins Spital nach Linz. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen.Euphoric Fotografie
Bei Schalungsarbeiten in einem Wohnhaus in Heiligenberg (Bez. Grieskirchen) wurde ein 49-Jähriger tödlich verletzt. Er verstarb im Spital.

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen wollte Freitag gegen 17.20 Uhr bei einem Wohnhauskeller in der Gemeinde Heiligenberg die Schalung abbauen und wegräumen.

"Bei einer Tafel dürfte er dazu die Klemmen, welche die Schalungstafeln zusammenhalten, zu früh gelöst haben. Als er an der Tafel riss, löste sich diese von der Wand, fiel um und begrub den Mann unter sich", so die Polizei in einer Mitteilung.

Noch mit dem Kran von Bruder aus Schutt befreit

Besonders tragisch: auch der Bruder des Mannes arbeitete gerade zu diesem Zeitpunkt auf der Baustelle. Er befreite den 49-Jährigen noch mit einem Kran aus dem Schutt und verständigte dann die Rettung. 

Der Verunfallte wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Kepler Uniklinikum nach Linz gebracht. 

Im Spital erlag er schließlich seinen schweren Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
HubschrauberSpitalUnfallTodesfallGrieskirchenVerletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen