Mann in der Steiermark ist seit Monaten Corona-positiv

Ein Begleitschein-Covid-19 bei stationärer Aufnahme in einem Krankenhaus in Oberösterreich
Ein Begleitschein-Covid-19 bei stationärer Aufnahme in einem Krankenhaus in Oberösterreichpicturedesk.com/Johanna Schlosser
Im steirischen Bezirk Weiz wird seit Monaten ein und derselbe Mann immer wieder positiv auf Covid-19 getestet. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel.

Nur drei aktive Covid-19-Kranke wurden am Mittwoch von den Gesundheitsbehörden im Bezirk Weiz nordöstlich von Graz gemeldet. Bis zum vergangenen Samstag hatte es einen Monat lang keine Neuinfektion mehr gegeben, währenddessen gab es immer nur einen aktiven Corona-Patienten – das war laut "Kleine Zeitung" immer derselbe Mann.

"Er ist in permanenter Spitalsbehandlung, allerdings nicht aufgrund des Coronavirus", wird Bezirkshauptmann Rüdiger Taus zitiert. Damit ein Infizierter wieder als gesund eingestuft werden könne, müssten zwei Covid-19-Tests innerhalb von 48 Stunden ein negatives Ergebnis liefern. Bei dem betroffenen Patienten hätten die Tests aber immer wieder negativ und dann wieder positiv angeschlagen.

Dieser bizarre Umstand stellt selbst die behandelnden Mediziner vor ein Rätsel: "Auch unsere Amtsärztin kann sich nicht erklären, warum das so ist", so Taus abschließend.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeizSteiermarkCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen