Mann bietet sexuelle Dienste via Flugblatt auf Autos an

Mit Flugblättern, die an mehrere Autos in Wien angebracht wurden, wollte ein unbekannter Mann seine sexuellen Dienste anbieten, um Geld zu verdienen.

Immer wieder kommt es vor, dass Autofahrer an ihren Pkws ein Kärtchen oder ein Flugblatt vorfinden, das entweder in die Scheibe der Autotür hineingesteckt oder unter die Scheibenwischer an der Windschutzscheibe geklemmt wurde. Als wäre das nicht schon lästig genug, musste sich "Heute"-Leserreporter Marcel über den Zettel, den er am Donnerstag in der Früh an seinem Auto vorfand, ärgern.

"Das Flugblatt ist an allen Autos in der Blindengasse in Wien-Josefstadt angebracht worden", erklärt Leser Marcel im "Heute"-Gespräch. Auf dem Zettel ist neben einem Foto eines halbnackten Mannes nämlich noch ein Text abgedruckt, auf dem zu lesen ist "Ich brauchen (sic!) Geld, mache alles!", bevor aufgezählt wird, welche sexuellen Dienste er anbietet. Ob jemand allerdings auf so ein Flugblatt einsteigt, bleibt fraglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienSex

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen