Mann böllert wild herum, Nacht endet in der Zelle

Auch in Wien wurden in der Silvesternacht wie hier Mülltonnen mit Böllern gesprengt.
Auch in Wien wurden in der Silvesternacht wie hier Mülltonnen mit Böllern gesprengt.Leserreporter
Schlechter Start ins neue Jahr! Weil ein 24-Jähriger in einem Park in Vöcklabruck mit illegalen Böllern herum ballerte, musste er in Haft.

In der Silvesternacht ballerten ein 24-jähriger Staatenloser und zwei Freunde (26, 28) im Stadtpark in Vöcklabruck wie wild mit Böllern herum. Es dauerte nicht lange, bis die Polizei auf das Trio aufmerksam wurde.

Bei der darauffolgenden Personenkontrolle zeigten sich die drei Männer alles andere als kooperativ, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Wie sich herausstellte, wurde nach dem Jüngsten der drei aufgrund einer Aufenthaltsermittlung sogar gefahndet.

Die Polizisten teilten ihm dann mit, dass er sie auf den Posten begleiten müsse. Seine Reaktion? Laut Polizei erwiderte er daraufhin , dass ihn dies nicht interessieren würde bzw. er mit der Polizei nirgendwo hingehen werde. Der 24-Jährige wurde immer aggressiver und schrie die Beamten dann auch lauthals an.

"Polen-Böller" sichergestellt

Folge: der Staatenlose musste festgenommen werden. Bei der Durchsuchung wurden mehrere pyrotechnische Gegenstände bei dem Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt. Es handelte sich dabei laut Polizei teilweise um sogenannte "Polenböller", deren Verwendung in Österreich nicht erlaubt ist.

Nach Rücksprache mit der Welser Staatsanwaltschaft wurde der 24-Jährige in die Justizanstalt Wels gebracht. Somit musste er die Nacht in der Zelle verbringen. Das ist alles andere als ein guter Start ins neue Jahr...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
Bad HallTiereGeburt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen