Mann brach bei Ex ein, flüchtete vor Polizei aufs Dach

Der 39-Jährige wurde von Polizisten festgenommen.
Der 39-Jährige wurde von Polizisten festgenommen.Schreiner (Symbol)
Ein Deutscher (39) brach am Neujahrstag bei seiner Ex (44) ein, ging auf sie los und flüchtete dann auf das Dach des Wohnhauses - Festnahme. 

Rasend vor Eifersucht, wie die Pressestelle der Polizei in einer Aussendung schreibt, fuhr der 39-jährige im Bezirk Vöcklabruck lebende deutsche Staatsangehörige am Neujahrstag mit dem Zug zur Wohnung seiner Ex-Freundin (44) in Frankenmarkt (Bez. Vöcklabruck).

Ohne zu klingeln oder sonst in irgendeiner Form um Einlass zu bitten, trat der Beschuldigte die Wohnungstüre ein. Danach sperrte er diese wieder zu. Auch die versperrte Glastüre zur Küche blieb in der Folge nicht heil. Wie die Polizei berichtet, trat er die Glasfüllung ein. 

Fußtritte und Schläge

Danach ging er zielstrebig ins einen Stock höher gelegene Wohnzimmer und fand dort seine schlafende Ex-Lebensgefährtin vor. Der Mann ging sofort mit Fußtritten und Schlägen auf sie los und drohte ihr.

Durch das Auftreten der Türen wurden Nachbarn auf den Eindringling aufmerksam und verständigen die Polizei. Der Bewohnerin gelang es in der Zwischenzeit auf den Balkon zu flüchten. Von dort aus konnte sie mit den eintreffenden Beamten Kontakt aufnehmen. Wenig später gelang es ihr, den Polizisten die Wohnungstüre zu öffnen.

Ihr Ex hatte sich in der Zwischenzeit im Schlafzimmer verbarrikadiert. Er versperrte die Türe, schob einen Kasten davor. Trotz längerer Verhandlungen gab er die Blockade nicht auf. Die Beamten entschieden sich daraufhin, die Tür aufzubrechen.

Aufs Dach geflüchtet

An ein Aufgeben dachte der Deutsche trotzdem noch lange nicht. Er flüchtete daraufhin durch ein Dachflächenfenster auf das schneebedeckte Dach des dreistöckigen Wohnhauses.   

Um zu dem Mann zu gelangen, baute die Feuerwehr schon eine Hebebühne auf, ehe sich der 39-Jährige schließlich nach rund einer Stunde doch überreden ließ, über das Dachflächenfenster zurück ins Haus zu kommen - Festnahme. 

Seine Ex-Freundin ließ sich derweil im Krankenhaus ambulant behandeln. Die Welser Staatsanwaltschaft ordnete die Einlieferung des Mannes in die Justizanstalt Wels an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
PolizeiDrohungVöcklabruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen