Mann bricht Quarantäne für 8 Sekunden - 3000€ Strafe

Ein Mann hat in Taiwan eine ziemlich saftige Corona-Geldstrafe erhalten.
Ein Mann hat in Taiwan eine ziemlich saftige Corona-Geldstrafe erhalten.iStock
Ein Mann hat in Taiwan eine Corona-Geldstrafe erhalten, weil er seine Quarantäne verletzt hat – und zwar für nur acht Sekunden.

Ein Mann in Taiwan hat eine ziemlich saftige Geldstrafe erhalten: er verletzte nämlich seine Corona-Quarantäne-Auflagen – und zwar für acht Sekunden. Bei dem Mann handelt es sich um einen  Wanderarbeiter aus den Philippinen. Er habe CNN zufolge sein Hotelzimmer verlassen und sich im Gang aufgehalten - für lediglich Sekunden. 

Als er sein Zimmer verließ, wurde der Mann jedoch über eine Überwachungskamera von dem Hotelpersonal gesehen. Dieses verständigte umgehend die Behörden, die anschließend eine Strafe von 100.000 Taiwan Dollar (etwa 2900 Euro) über den Quarantäne-Brecher verhängten. 

Bislang keine Lockdowns

Taiwan gilt als sehr erfolgreich bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Bislang kam das Land ganz ohne Lockdown aus. Stattdessen setzt die Regierung auf schnelle Tests und umfangreiche Kontaktverfolgung.

Auch die Einreise in das Land ist momentan nicht allen gestattet. Derzeit darf nur ein eingeschränkter Personenkreis einreisen, darunter unter anderem Geschäftsreisende und Familienangehörige.

Bei einer Bevölkerung von 23 Millionen Menschen gab es in Taiwan seit Beginn der Pandemie insgesamt lediglich 716 Corona-Infektionen. Die Krankheit forderte sieben Menschenleben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusTaiwanStrafe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen