Maskenverweigerer bedroht Lokführer: "Bin kampfbereit"

Die Polizei hat Montagnachmittag einen Mann am Linzer Hauptbahnhof festgenommen und abgeführt.
Die Polizei hat Montagnachmittag einen Mann am Linzer Hauptbahnhof festgenommen und abgeführt.Mike Wolf
Große Aufregung Montagnachmittag am Linzer Bahnhof. Ein Mann wurde direkt am Bahnsteig festgenommen, im Polizeiauto weggebracht.

Zwei Polizeiautos vor dem Linzer Hauptbahnhof. Eine Schar an Polizisten am Bahnsteig, die auf einen Zug zu warten scheinen. Auch Beamte mit Schutzschildern sollen in der Bahnhofshalle, am Montag kurz nach 14.30 Uhr, gesehen worden sein.

Die Verunsicherung unter den Beobachtern am Bahnhof war groß. Ein Mann wurde von der Polizei festgenommen und aus dem Gebäude gebracht.

Endstation Bahnsteig 4

"Heute" hat bei der Polizei nachgefragt. "Ein Mann hatte im Zug randaliert, auch jemanden bedroht und wurde dann schließlich am Bahnsteig 4 in Linz festgenommen", so die Erstinformation eines Sprechers der Polizei.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen 27-Jährigen aus Haid (Bez. Linz-Land) handeln. Der Mann hatte versucht, in einen Zug zu steigen - allerdings ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Als er vom Zugpersonal darauf hingewiesen wurde, eine Maske anzulegen, tickte der Mann aus. 

"Lösn ma des Problem glei. I bin kampfbereit."

Aus seiner Hosentasche zog er plötzlich ein Messer, bedrohte den Mitarbeiter laut Polizei mit den Worten: "Lösn ma des Problem glei. I bin kampfbereit." Der Zugmitarbeiter blieb zum Glück unverletzt, denn es kam zu keinem körperlichen Angriff. Die Polizei nahm den Mann noch am Bahnsteig fest, brachte ihn ins Polizeianhaltezentrum Linz.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeieinsatzPolizeiZug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen