Mann hat "schlechten Tag" – bedroht Passant mit Messer

Der 23-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wels gebracht.
Der 23-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wels gebracht.Getty Images/iStockphoto
Ein 23-jähriger Pkw-Lenker bedrohte am Dienstag einen Passanten mit einem Messer. Der hatte sich zuvor über die laute Musik im Auto beschwert.

Heftiger Streit zwischen einem Autofahrer und einem Passanten in Vöcklabruck! Der 23-Jährige war gerade mit seinem Wagen unterwegs und hatte das Radio voll aufgedreht. Das gefiel einem 51-jährigen Fußgänger nicht, er machte eine abfällige Geste mit der Hand.

Darauf rastete der Lenker aus. Er nahm ein Überlebensmesser, stieg aus dem Wagen und ging auf den Passanten zu. "Hast du ein Problem? Hab eh schon einen schlechten Tag!", schrie er den 51-Jährigen an.

Noch bevor die Polizei am Tatort eintraf, flüchtete der Angreifer. Rund 40 Minuten später konnten ihn die Beamten aber festnehmen. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der Mann geständig.

Wegen Zeugen nicht zugestochen

Angesichts der Geste habe sich bei ihm ein Schalter umgelegt, so der Verdächtige. Er spielte laute Musik, weil er den ganzen Tag schon schlecht gelaunt gewesen sei und Beruhigung gebraucht habe. Zugestochen habe er schließlich nicht, weil sich so viele Leute am Tatort befunden hätten. Der 23-Jährige wurde in die Justizanstalt Wels gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account jmo Time| Akt:
AutoPolizeiVerhaftungDrohungVöcklabruckOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen