Mann lehnt Drogen ab, wird niedergestochen

Weil der Mann Drogen ablehnte, wurde er abgestochen.
Weil der Mann Drogen ablehnte, wurde er abgestochen.iStock/Symbolbild
In Linz bekam ein Mann (39) Drogen angeboten, nachdem er dies ablehnte, wurde er von  drei Tätern niedergestochen.

Es ist eine sehr ungewöhnliche Geschichte. Am Donnerstag, kurz nach Mitternacht verständigte eine 31-jährige Linzerin die Polizei. Der Hintergrund: Ihr 39-jähriger Freund sei gerade mit Stichwunden in die Wohnung gekommen.

Der Verletzte gab schließlich an, dass er gerade von der Stadt nach Hause gegangen sei und dabei hätten ihm drei unbekannte Männer Suchtmittel angeboten. Dieses Angebot lehnte er und beschimpfte die drei Männer. Daraufhin ist es zwischen den vier Personen zu einer Rangelei gekommen, wodurch der Linzer zu Sturz kam.

Flucht in seine Wohnung

Mit einem oder mehreren Messern wurde er laut der Aussendung von der Polizei von den Tätern attackiert und dabei unbestimmten Grades verletzt. Der Verletzte konnte in die Wohnung flüchten und die Einsatzkräfte wurden verständigt. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief bis dato negativ. Nach Angaben des Opfers waren die drei Täter dunkelhäutig. Die Rettung brachte den Linzer, der Verletzungen unbestimmten Grades erlitt, ins Krankenhaus.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lenaupark unter 059133/4587zu melden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzDrogenDrogendealerPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen