Mann mit Schwert ging auf Passanten los

Mit diesem Schwert bedrohte der Mann die Passanten.
Mit diesem Schwert bedrohte der Mann die Passanten.Bild: LPD Kärnten
Am späten Samstagabend kam es in Villach zu einem kuriosen Polizeieinsatz, weil ein junger Mann Fußgänger mit seinem Schwert bedrohte.

Gegen 23 Uhr am Samstag war ein 20-jähriger Klagenfurter in der Bahnhofsstraße in Villach unterwegs. Er trug ein Schwert bei sich und bedrohte mehrere vorbeigehende Passanten mit dem Umbringen.

Die Polizei wurde verständigt und traf den jungen Kärntner vor dem Bahnhofsgebäude vor. Er flüchtete daraufhin durch die Bahnhofshalle auf einen Bahnsteig. Dort konnte er dann festgenommen werden. Sein Schwert wurde sichergestellt.

Wie die Beamten in einer Aussendung mitteilen, wurde gegen ihn ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Außerdem wird der 20-Jährige nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Nähere Informationen zum Motiv des jungen Mannes waren zunächst nicht bekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.



Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Villach LandGood NewsKärntenDrohungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen