Mann muss aufs WC – wenig später kommt Feuerwehr

Die Feuerwehr musste den Mann befreien.
Die Feuerwehr musste den Mann befreien.Facebook/Barlow Volunteer Fire Department
Ein Parkbesucher in den USA musste dringend aufs WC. Während des dringenden Geschäfts stürzte ein Baum um – und fiel ausgerechnet auf die Toilette.

Wegen eines dringenden Geschäfts ist ein Mann auf einem historischen Schlachtfeld in den USA in Not geraten. Ein Baum sei in Gettysburg vom Sturm umgerissen worden und habe den Mann in einem mobilen Toilettenhäuschen auf dem Little Round Top eingeschlossen, einem wichtigen Schauplatz der Bürgerkriegsschlacht von 1863, teilte die Freiwillige Feuerwehr von Barlow auf Facebook mit.

Die Feuerwehrleute hätten zunächst nur ein vom Baum getroffenes Auto gefunden. Wo aber war das Opfer? Nach einem Gespräch mit den zuständigen Parkwächtern wurde klar: Sie gaben an, dass der verunglückte Mann auf dem Stillen Örtchen ausharre.

"Er hatte viel Glück"

Seine Leute seien dann so vorgegangen wie bei einem vergleichbaren Unfall mit einem Auto, sagte Feuerwehrvize Joe Robinson der Zeitung "York Daily Record". Sie hätten das Toilettenhäuschen mit einer Kettensäge freigeschnitten und es dann mit einer weiteren Säge geöffnet.

Der Mann sei ansprechbar gewesen und in ein Spital gebracht worden. Lebensgefährlich seien seine Verletzungen nicht. "Er hatte viel Glück", sagte Robinson. "Es war ein großer Baum und er hat ihn nur knapp verfehlt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
WeltUSAFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen