Mann muss Schild mit "Ich bin ein Dieb" tragen

Zu einer ungewöhnlichen Strafe ist ein Ladendieb im US-Bundesstaat Ohio verurteilt worden. Der 44-jährige Mann wird zehn Tage lang sprichwörtlich an den Pranger gestellt. Er muss ein Schild tragen, das "Ich bin ein Dieb. Ich habe WalMart bestohlen" in großen Buchstaben zeigt.

Zu einer ungewöhnlichen Strafe ist ein Ladendieb im US-Bundesstaat Ohio verurteilt worden. Der 44-jährige Mann wird zehn Tage lang sprichwörtlich an den Pranger gestellt. Er muss ein Schild tragen, das "Ich bin ein Dieb. Ich habe WalMart bestohlen" in großen Buchstaben zeigt.

Greg Davenport wurde vergangenen Dezember dabei erwischt, wie er versucht hat, einen 52-Zoll-Fernseher aus einer WalMart-Filiale zu stehlen. Vor Gericht bekannte er sich jetzt schuldig.

Der Richter stellte den 44-Jährigen vor die Wahl - entweder, er geht dreißig Tage ins Gefängnis, oder er stellt sich zehn Tage lang für jeweils acht Stunden mit einem Schild, auf dem "Ich bin ein Dieb. Ich habe WalMart bestohlen" steht, vor den WalMart. "Ich hab gestohlen, ich wurde bestraft. So schaut's aus", sagte er knapp.

"Ich habe gestohlen, ich wurde bestraft"

Davenport entschloss sich für das Schild, da er die Gefängnisstrage für schlimmer erachtet. "Ich hab gestohlen, ich wurde bestraft. So schaut's aus", sagte er knapp. "Vielleicht ist Tätern diese Art von Strafe so peinlich, dass es einen positiven Effekt auf sie hat", zeigt sich auch Polizeichef Richard Tisone vom erzieherischen Aspekt der Strafe überzeugt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen