Mann schießt auf Skater-Platz um sich – Großeinsatz

Das Badgässele und der angrenzende Skater-Park in Bregenz.
Das Badgässele und der angrenzende Skater-Park in Bregenz.Bild: Google Maps
Am Sonntagabend fielen in Bregenz plötzlich Schüsse – die alarmierte Polizei rückte mit einem Großaufgebot an Kräften samt Hubschrauber an, um den Schützen zu fassen.
Passanten verständigten um 19.38 Uhr die Polizei. Ein Mann hatte im Badgässele im Bereich des Skater-Platz mit einer mitgeführten Waffe einen Schuss abgegeben.

Sechs Streifen der Bundespolizei mit 13 Beamten und eine Streife der Sicherheitswache Bregenz rückten sofort zum Vorfallsort aus. Dabei wurden sie von der Besatzung des zusätzlich aufgestiegenen Polizeihubschraubers aus der Luft unterstützt.

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der mutmaßliche Schütze bereits von dem Areal entfernt, er konnte jedoch kurze Zeit später beim Casino-Stadion angehalten und festgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im mitgeführten Rucksack konnten die Beamten eine CO2-Waffe samt Munition (Farb- und Gummigeschosse) sicherstellen. Die Ermittlungen ergaben, dass der 35-Jährige insgesamt fünf Mal auf eine Graffiti-Wand und einmal auf den Boden geschossen hatte.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Mann, gegen ihn besteht ein aufrechtes Waffenverbot, wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BregenzNewsVorarlbergPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen