Oberösterreich

Mann schießt Taube von Balkon – Fahndung läuft

Achtung Tierhasser! Ein Schütze erschoss am Freitag eine Taube in Schwand. Prekäres Detail: Das Tier saß auf dem Balkon eines Wohnhauses.

Die Taube saß gerade auf dem Balkon eines Wohnhauses, als der Täter auf das Tier schoss. Ihm wird laut Polizei nun Tierquälerei und Gefährdung der körperlichen Sicherheit vorgeworfen.
Die Taube saß gerade auf dem Balkon eines Wohnhauses, als der Täter auf das Tier schoss. Ihm wird laut Polizei nun Tierquälerei und Gefährdung der körperlichen Sicherheit vorgeworfen.
iStock

Ein Tierhasser dürfte in Schwand im Innkreis (Bezirk Braunau am Inn) unterwegs sein. Am Freitag erschoss er dort einfach eine Taube, die gerade auf dem Balkon einer Wohnung saß.

Die 43-jährige Bewohnerin wollte gegen 18.20 Uhr gerade nach draußen gehen, als sie plötzlich einen lauten Knall hörte. Auf ihrem Balkon entdeckte sie dann die tote Taube.

Sie untersuchte den Vogel genauer und sah eine Schusswunde. Die Frau rief sofort die Polizei.

Diese rückte kurze Zeit später an. Die Beamten fahnden nun im Umkreis nach dem unbekannten Schützen. Für die Tat hat er vermutlich ein Kleinkalibergewehr verwendet. Auch Nachbarn wurden bereits befragt, bisher leider ohne Ergebnis. Zeugen werden deshalb gebeten, etwaige Hinweise der Polizeiinspektion Hochburg-Ach unter 059133/4201 zu melden.

Dem Schützen wird Tierquälerei und Gefährdung der körperlichen Sicherheit vorgeworfen, hieß es seitens der Polizei gegenüber "Heute". 

Hundebaby vergiftet 

Ebenso ein Tierhasser trieb sein Unwesen im Linzer Stadtteil St. Magdalena. Ein 14 Wochen alter Labrador-Retriever-Mischling aus Linz wurde dort kürzlich vergiftet. Er biss in einen Giftköder mit Rattengift. "Heute" berichtete. Die Stadt Linz informiert anlässlich dieser Fälle auf der Facebook-Seite (facebook.com/stadtlinz) über aktuelle Funde.

    <strong>20.02.2024: Heftiges Ultimatum der Klimakleber – sonst passiert DAS!</strong> Länger war es nun ruhig um die Aktivisten der Letzten Generation. Nun haben sie eine neue Forderung und kündigen auch eine erneute Protestwelle an. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020684" href="https://www.heute.at/s/heftiges-ultimatum-der-klimakleber-sonst-passiert-das-120020684">Die Details &gt;&gt;&gt;</a>
    20.02.2024: Heftiges Ultimatum der Klimakleber – sonst passiert DAS! Länger war es nun ruhig um die Aktivisten der Letzten Generation. Nun haben sie eine neue Forderung und kündigen auch eine erneute Protestwelle an. Die Details >>>
    Sabine Hertel