Mann schlug Freundin (15), sperrte sie wohl nicht ein

Mädchen hatte angegeben, in einer Wohnung eingesperrt worden zu sein.
Mädchen hatte angegeben, in einer Wohnung eingesperrt worden zu sein.Bild: Thomas Lenger
Nachdem die Polizei am Freitag in Baden einen Mann (25) festnahm, weil er seine 15-jährige Freundin eingesperrt haben soll, ist er wieder auf freiem Fuß.
Wie berichtet rief eine 15-Jährige am Freitag die Polizei, weil ihr Freund (25) sie geschlagen, eingesperrt und sexuell missbraucht haben soll. Die Beamten rückten sofort aus, nahmen den 25-Jährigen vor Ort vorläufig fest.

Bei den weiteren Ermittlungen konnten dem Mann die Freiheitsentziehung und der sexuelle Übergriff aber nicht nachgewiesen werden. Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge dürfte es beides nicht gegeben haben. Der 25-Jährige gestand aber, dass er seine Freundin länger zurückliegend geschlagen und leichteren Grades verletzt hatte. Er wird wegen Verdachtes der Körperverletzung angezeigt, ist wieder auf freiem Fuß.

Beim 15-jährigen Mädchen handelt es sich um eine Rumänin, die eigentlich mit ihrer Familie in Wien-Favoriten lebt. Sie war vor einigen Wochen von daheim ausgerissen, die Eltern hatten Anzeige erstattet. Als die Polizei das Mädchen am Freitag in Baden fand, hatte es einige Hämatome und leichte Verletzungen. Die Eltern der Rumänin wurden informiert, dass ihre Tochter gefunden wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BadenNewsNiederösterreichGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen