Beamte attackiert

Mann sorgt für mehrere Polizeieinsätze an einem Tag

Mehrmals musste die Polizei am Dienstag wegen eines Mannes ausrücken. Dieser wollte sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Freundin verschaffen.

Newsdesk Heute
Mann sorgt für mehrere Polizeieinsätze an einem Tag
Der Beschuldigte versuchte, sich auf den Boden des Polizeiwagens fallenzulassen. 
Getty Images

Am Dienstagnachmittag wurde ein Klagenfurter aufgrund aggressiven Verhaltens festgenommen. Von dem Vorfall berichtet die Landespolizeidirektion Kärnten am Abend. Gegen 14:25 Uhr kam es zwischen einem 28-jährigen Klagenfurter und seiner Ex-Freundin zu einer verbalen Auseinandersetzung, wobei er auch gegen die Wohnungstüre der Ex-Freundin schlug, um in die Wohnung zu gelangen.

Nachdem ihm dies nicht gewährt wurde und dies auch nicht der erste Einsatz der Polizeibeamten an diesem Tag wegen des 28-jährigen war, verließ er vor Eintreffen der Beamten die Örtlichkeit. Er konnte im Nahbereich angetroffen werden und es wurde versucht, mit ihm ein klärendes Gespräch zu führen.

Beamte attackiert

Nachdem der 28-jährige gegenüber den Beamten zusehends aggressiv wurde und auch begann diese anzuschreien, wurde er mehrmals aufgefordert, sich zu beruhigen und sein Verhalten einzustellen. Der 28-jährige ging jedoch in Kampfstellung auf die Beamten zu, weshalb er von der Polizeibeamtin und dem Polizeibeamten festgenommen werden musste.

Trotz angelegter Handfesseln beruhigte sich der 28-jährige nicht und versuchte die Beamten zu bespucken und sich auf den Boden des Polizeiautos fallen zu lassen. Der 28-jährige wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Er wird angezeigt.

Bist du von Gewalt betroffen? Hier findest du Hilfe
Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Rat auf Draht: 147
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Polizei-Notruf: 133

    <strong>14.04.2024. "Kann tödlich enden"! Warnung vor neuer Killer-Hornisse.</strong> Vor wenigen Tagen wurde erstmals auch in Österreich ein Exemplar der aggressiven Asiatische Hornisse Vespa velutina bestätigt. <a data-li-document-ref="120030961" href="https://www.heute.at/s/kann-toedlich-enden-warnung-vor-neuer-killer-hornisse-120030961">Imker zittern &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120030803" href="https://www.heute.at/s/blinken-nicht-mehr-gruen-keiner-versteht-neue-ampeln-120030803"></a>
    14.04.2024. "Kann tödlich enden"! Warnung vor neuer Killer-Hornisse. Vor wenigen Tagen wurde erstmals auch in Österreich ein Exemplar der aggressiven Asiatische Hornisse Vespa velutina bestätigt. Imker zittern >>>
    IMAGO/Pond5 Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 28-jähriger Mann aus Klagenfurt verursachte mehrere Polizeieinsätze an einem Tag
    • Nach einer verbalen Auseinandersetzung und aggressivem Verhalten wurde er festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht
    • Trotz angelegter Handfesseln beruhigte er sich nicht und versuchte, die Beamten zu bespucken
    red
    Akt.
    ;