Wilde Verfolgungsjagd

Mann uriniert bei Mci in Gebüsch – dann eskaliert alles

Die Polizei stellte einen 50-Jährigen in Klagenfurt zur Rede, der sich auf einem Mci-Parkplatz erleichtert hatte. Das passte dem Mann aber gar nicht.

Andre Wilding
Mann uriniert bei Mci in Gebüsch – dann eskaliert alles
Der Vorfall passierte auf einem Parkplatz bei McDonald's.
Getty Images (Symbolbild)

Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Kärnten befand sich am Mittwoch gegen 22.45 Uhr an einem Parkplatz eines McDonald's in Klagenfurt und konnte beobachten, wie der Lenker eines Pkws, ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, auf den Parkplatz einbog, aus dem Fahrzeug ausstieg und in das dortige Gebüsch urinierte.

Anschließend begab sich der 50-Jährige wieder zurück in sein Fahrzeug. Daraufhin wurde er von der Streife mehrfach zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle aufgefordert. In weiterer Folge legte der Mann den Retourgang ein und begann rückwärts zu fahren.

Beamten wollten Motor abstellen

Ein Polizeibeamter befand sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich zwischen der geöffneten Fahrertüre und dem Fahrzeug. Aufgrund des Rückwärtsfahrens wurde der Polizist beinahe durch die Fahrertüre niedergestoßen. Erst als das Fahrzeug gegen den dahinter parkenden Pkw stieß, kam der Wagen zum Stehen.

Daraufhin haben die zwei Polizisten versucht, den Pkw, durch Abschalten des Motors, zu stoppen. Die Beamten wurden jedoch von dem 50-Jährigen aktiv aus dem Fahrzeug weggedrängt, wodurch einer der zwei Polizisten dabei unbestimmten Grades verletzt wurde.

Polizei nahm Verfolgung auf

Der 50-Jährige konnte vorerst mit seinem Pkw flüchten. Die Zivilstreife nahm sofort die Nachfahrt auf. Durch eine sofort eingeleitete Funkfahndung konnte der Pkw kurz darauf von einer Streife des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt angehalten werden.

Der Mann wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt eingeliefert. Einen Alkotest verweigerte der 50-Jährige. Er wird mehrfach angezeigt.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 50-jähriger Mann aus Kärnten wurde festgenommen, nachdem er während einer Verkehrskontrolle die Polizei angegriffen hatte, als er aufgefordert wurde, seinen Wagen zu stoppen
    • Der Vorfall ereignete sich, nachdem die Polizeistreife beobachtet hatte, wie der Mann auf einem Parkplatz urinierte und dann versuchte, vor den Beamten zu flüchten, bevor er schließlich gestoppt und festgenommen wurde
    wil
    Akt.