Mann verlor im Casino, schlug zu und stahl Jetons

Weil er beim Pokern hoch verlor, attackierte ein 28-Jähriger den Croupier. (Symbolbild).
Weil er beim Pokern hoch verlor, attackierte ein 28-Jähriger den Croupier. (Symbolbild).Bild: iStock
Ein 28-Jähriger sah in einem Casino im Bezirk Braunau rot. Weil er beim Poker hoch verlor, tickte der Mann aus, schlug dem Croupier und stahl danach Jetons.
Donnerstag, kurz vor 8 Uhr früh, zuckte ein 28-jähriger Österreicher (er wohnt in Bayern" völlig aus. Weil er am Poker-Tisch immer wieder verlor versetzte er schließlich dem Croupier mehrere Faustschläge und Fußtritte. Dabei verletzte er den Casino-Mitarbeiter schwer im Kopfbereich. Er musste ins Spital gebracht werden.

Auch ein zu Hilfe kommender Kollege wurde von dem stark alkoholisierten 28-Jährigen verletzt. Nach der Attacke gelang es ihm den Generalschlüsselbund des Casinos und einige Jetons zu stehlen. Alles wurde ihm jedoch von der Polizei später wieder abgenommen.

Auch am Klo soll sich der Mann übrigens ziemlich abreagiert haben – am Inventar. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf dem Polizeiposten tobte der Mann dann weiter. Während der Befragung durch die Beamten soll er einen der Polizisten mit dem Umbringen bedroht haben. Er wurde in die JVA Ried überstellt.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
Braunau am InnNewsOberösterreichGlücksspielPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren