Mann zu klein – Ärztin verklagt Dating-Agentur

Für eine Australierin ging ihr Blind-Date nach hinten los. (Symbolbild)
Für eine Australierin ging ihr Blind-Date nach hinten los. (Symbolbild)Getty Images
Um einen Mann zu finden engagierte Eileen Moore eine Dating-Agentur. Doch das ausgesuchte Date war der Australierin zu klein. Nun klagte sie. 

Über diese Dame schüttelt halb Australien den Kopf! Eileen Moore (39) wollte auf "Elite Introductions" einem Mann finden, zahlte für den Service der Dating-Agentur rund 3.100 Euro. Das Date verlief aber für die Ärztin gar nicht großartig –, denn der Mann, der ihr vermittelt wurde, war ihr zu klein. Jetzt reichte die Ärztin Klage vor einem australischen Zivilgericht ein. Begründung: Die Dating-Profis hätten sie mit einem Mann verkuppeln wollen, der nicht – wie vereinbart – größer als 1,82 Meter ist.

Dr. Eileen Moore
Dr. Eileen MooreFacebook

"Ich ging nicht davon aus, dass ich die große Liebe finde. Aber ich habe erwartet, dass die Agentur einen Mann findet, der meine Kriterien erfüllt", so Moore. Die enttäuschte Frau will aber nicht nur Geld: Von der Agentur erwartet sie sich auch eine Entschuldigung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DatingAustralienLiebeKlageWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen