FPÖ-Mann verbreitete "Nazi-Flugzeug"-Videos

Ein Beamter im Innenministerium soll Testflüge eines Modellflugzeuges ME 163 mit Hakenkreuz auf YouTube gestellt haben.
Manuel K., Mitglied der FPÖ Kapfenberg und Beamter im Innenministerium, soll auf dem YouTube-Kanal Videos veröffentlicht haben, die ein Modellflugzeug mit einem Hakenkreuz darauf zeigen.

Wie das Nachrichtenmagazin "Profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wurden die Videos von Dietmar Mühlböck entdeckt, einem Tiroler Blogger und Rechtsextremismusexperten.

Sie zeigen eine Modellnachbildung des Flugzeuges ME 163 – das Flugzeug galt als eine der "Wunderwaffen" Nazi-Deutschlands, bedruckt mit einem Hakenkreuz. Das Spielzeug wird laut "Profil" mittlerweile nur noch ohne verfassungsfeindliche Abzeichen vertrieben.

CommentCreated with Sketch.49 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Anzeige erstattet

Laut Video-Beschreibung handelt es sich bei den Aufnahmen um den "ersten Turbinentest der Me 163 am Modellflugplatz des KSV Kapfenberg", des örtlichen Sport- und Fußballvereins. Veröffentlicht wurden die Videos im November 2011.

Für K. könnten diese Videos strafrechtliche Folgen haben, schreibt "Profil" – auch wenn das Flugzeugmodell nicht aus seinem Besitz stammt. Es reicht, Bilder davon öffentlich zu verbreiten. Mühlböck hat Anzeige nach dem Verbots- und Abzeichengesetz erstattet.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsPolitikYouTubeFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema