Margot Robbie ignoriert den Dresscode in Cannes

Beim südfranzösischen Filmfestival feierte die Schauspielerin nicht nur ihre Premiere, sondern setzte auch ein optisches Zeichen.
In der Mode bei den Filmfestspielen gibt es nichts Spektakuläres, das nicht von etwas anderem überboten werden könnte, wie Izabel Goulart und andere in den letzten Tagen gezeigt hatten. Das modische Statement, das Margot Robbie am Dienstag setzte, reihte sich woanders ein.



Erstmals bei den Filmfestspielen


Die Schauspielerin entschied sich für Cool Couture. Zur Premiere ihres Films "Once Upon a Time in Hollywood", der in den österreichischen Kinos im August starten wird, entschied sie sich gegen eine Robe. Stattdessen wanderte die 28-Jährige mit einem Minikleid und Overknee-Boots neben dem Regisseur des Films Quentin Tarantino und Schauspielkollegen Brad Pitt und Leonardo DiCaprio über den Roten Teppich. Ihr Outfit selbst kam aus dem Hause Chanel. Seit längerer Zeit ist sie Gesicht der Luxusmarke und wird demnächst auch Parfums bewerben.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (GA)
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&Beauty

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren