Diese Geschäfte haben am 8. Dezember in Österreich geöffnet

Am 8. Dezember könnte es bei einigen Geschäften wieder zu einem Kundenansturm kommen. (Symbolbild)
Am 8. Dezember könnte es bei einigen Geschäften wieder zu einem Kundenansturm kommen. (Symbolbild)Erich Spiess / EXPA / picturedesk.com
Mariä Empfängnis gilt als einer der stärksten Shopping-Tage des Jahres, doch nicht alle Geschäfte haben an diesem Feiertag geöffnet. Ein Überblick:

Das Hochfest der katholischen Kirche ist gleichzeitig ein Hochfest für den heimischen Handel. Mariä Empfängnis gilt als einer der wichtigsten Shopping-Tage der Vorweihnachtszeit, das lässt die Kassen entsprechend klingeln. In einem normalen Jahr jedenfalls, denn aktuell befindet sich noch ganz Österreich mitten im harten Lockdown. Was jetzt wirklich gilt und welche Shops nun offen haben:

Vorweg, es ist ein Chaos. Die einzig klare Regel, und diese nur weil gesetzlich fixiert: von 10 bis 18 Uhr dürfen Shops ihre Dienste anbieten. Heißt: Supermärkte etwa können öffnen, Non-Food-Stores zumindest mit Click&Collect ihre Produkte an Herr und Frau Österreicher bringen.

Wer zu und wer geöffnet hat

Allerdings handhabt das jede große Kette anders. So sind etwa die Billa- und Billa-Plus-Filialen außer wenigen Ausnahmen geschlossen, auch die Penny-Märkte pausieren.

"Unsere Mitarbeiter:innen waren in den vergangenen Monaten fast täglich für unsere Kund:innen im Einsatz. Wir freuen uns sehr, unseren Mitarbeiter:innen mit dem freien Tag eine kleine Auszeit im Dezember zurückgeben zu können", erklärte dazu Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit.

Spar, Interspar haben hingegen genauso geöffnet wie die Diskonter-Konkurrenz Hofer und Lidl.

Elektro-Riesen zu, Baumärkte halb offen

MediaMarkt und Hartlauer bleiben fix geschlossen, während man bei electronic4you Bestellungen abholen darf.

Ikea ist für die Kunden da, XXXLutz und Kika/Leiner schließen ihre Wohnwelten vorübergehend.

Hobbysportler auf der Suche nach Trainingsausrüstung könnten bei Intersport Glück haben – das hängt hier allerdings vom Betreiber der jeweiligen Filialen ab.

Für die Bastler unter uns haben die Baumarkt-Riesen Obi und Hornbach auch am 8. Dezember für Gewerbekunden geöffnet, Privatkunden müssen vorbestellen und dürfen nur an den Kassen abholen.

Leseratten haben da noch mehr Pech: Bei Thalia bleibt am Mittwoch das Licht aus.

Die Mobilfunker von Drei halten ihre Shops ebenfalls geschlossen, die Konkurrenten von Magenta und A1 öffnen – allerdings auch nicht überall.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WirtschaftHandelEinkaufShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen