Schlager

Marie Reim: "Schluss mit Friede-Freude-Eierkuchen!"

Im "Heute"-Interview plaudert Marie Reim über ihr neues Album "Bist du dafür bereit?" und lässt tief in ihr Seelenleben blicken.

Jochen Dobnik
<strong>Marie Reim</strong>
Marie Reim
Anelia Janeva

Zwei Jahre ist es nun her, seitdem Marie Reim ihre künstlerische Reise mit ihrem gefeierten Debüt "14 Phasen" begonnen und sich in Rekordzeit zu einer der aufregendsten Sängerinnen innerhalb der deutschen Schlagerszene entwickelt hat. Auf ihrem neuen Album "Bist du dafür bereit?" wird die 22-Jährige so persönlich wie noch nie zuvor. Im "Heute"-Interview lässt sie tief in ihr Seelenleben blicken.

"Alles, was ich auf diesem Album thematisiere, ist von meinem Leben inspiriert", so Marie über ihren zweiten Longplayer. "Durch diese Songs können mich meine Fans wirklich gut kennenlernen und daran teilhaben, was in mir vorgeht. Ich berichte von sehr sensiblen Themen, über die ich vor zwei oder drei Jahren noch nicht bereit gewesen wäre, öffentlich zu sprechen – heute bin ich es".

Toxische Beziehungen und Mutter-Tochter-Crash

Dabei nimmt sich die Tochter von Matthias Reim und Michelle tatsächlich kein Blatt vor den Mund. Ganz gleich, ob es um körperliche und emotionale Gewalt geht, die Marie in einer früheren Partnerschaft erlebt hat, oder die Beziehung zu ihrer Mutter, die jahrelang auf Eis gelegen war. Mit "Vier Hände, zwei Herzen" verarbeiten sie Vergangenes in einem atemberaubenden Duett.

1/16
Gehe zur Galerie
    Marie Reim ist die Senkrechtstarterin der Schlager-Branche.
    Marie Reim ist die Senkrechtstarterin der Schlager-Branche.
    Anelia Janeva

    "Diese Lieder zu schreiben, war für mich fast wie eine Therapie", erzählt die Sängerin im "Heute"-Interview. "Es ist so toll was Musik kann, wie man damit seine Gefühle ausdrücken, aber auch loswerden kann. Jeder von uns hat ja sein Päckchen zu tragen, da braucht sich keiner etwas vormachen. Und daher habe ich persönliche Geschichten in den Texten viel lieber als Friede-Freude-Eierkuchen."

    "Das Problem ist, dass ich meinen eigenen Kopf habe"

    Das Album zeigt Maries Entwicklung zur selbstbewussten Frau, die genau weiß, was sie will und die absolut keine Angst vor unmissverständlichen Ansagen hat – wie sie auch auf der Vorab-Single "Das mach ich ohne dich" demonstriert.

    Mit dieser Einstellung ist sie ihrem Vater Matthias Reim nicht unähnlich. Auch er setzt in seinen Lieder auf klare Ansagen m,it Sprengstoff-Charakter: "Er gibt mir Tipps, wenn ich sie brauche, auch wenn er als mein Vater weniger objektiv sein kann. Doch das Problem ist, dass ich meinen eigenen Kopf habe (lacht). Oft bin ich ein wenig stur, mit einem Hang zum Perfektionismus, und muss dann einfach mein Ding machen. Komme, was wolle. Aber mein Vater ist mir da sehr ähnlich, ich glaub, das hab ich von ihm“

    Im September live in Österreich

    Die 22-Jährige hat auf ihrem neuen Album hörbar ihren eigenen Style gefunden und bewegt sich auf den neuen Songs mit einer beispiellosen Leichtigkeit zwischen klassischen Schlagerelementen gepaart mit packenden Dance-Songs, herzergreifenden Balladen und selbstbestimmt-empowernden Ohrwürmern. Sind wir dafür bereit? Und ob!

    Wer Marie übrigens live erleben möchte, der hat am 17. September die Chance. An diesem Tag ist die Sängerin zu Gast in Rossatzbach (NÖ) bei der "Starnacht in der Wachau".

    1/4
    Gehe zur Galerie
      <strong>Marie Reim</strong> geht mit ihrem Tanzpartner&nbsp;<strong>Gabriel Pitoni</strong> auf Tuchfühlung.
      Marie Reim geht mit ihrem Tanzpartner Gabriel Pitoni auf Tuchfühlung.
      Screenshot YouTube
      1/65
      Gehe zur Galerie
        <strong>Melissa Naschenweng</strong> entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
        Melissa Naschenweng entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
        Instagram