Alarmierende Fallanzahl

Masern-Impfbus tourt jetzt durch Niederösterreich

Ab dem 22. April macht der Impfbus in zehn Städten Niederösterreichs halt. Die Impfungen werden gratis und ohne Voranmeldung angeboten.

Niederösterreich Heute
Masern-Impfbus tourt jetzt durch Niederösterreich
Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und NÖ Sanitätsdirektorin Regina Klenk verkündeten den Impfbus-Start
NLK Filzwieser

Anlässlich der "Europäischen Impfwoche" startet das Land Niederösterreich wieder den Motor am Impfbus. Eine Woche lang ab dem 22. April wird in zehn Städten Halt gemacht und die Masern-Impfung angeboten – kostenfrei und ohne Voranmeldung.

Fallzahlen "exorbitant" gestiegen

Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) präsentierte am Mittwoch die Aktion bei einer Pressekonferenz in St. Pölten. Sie betonte, wie wichtig die Herdenimmunisierung sei, für die ein Durchimpfungsgrad von 95 Prozent nötig wäre. In Österreich sind aber nur 72 Prozent der Menschen geimpft. Das zeige sich auch bei den bestätigten Masern-Erkrankungen: "Waren es in Niederösterreich im Vorjahr insgesamt sechs Fälle, so halten wir heuer mit Stand April bereits bei 149", betonte die Landesrätin.

Landesrätin und Sanitätsdirektorin werben für den Masern-Impfbus
Landesrätin und Sanitätsdirektorin werben für den Masern-Impfbus
NLK Filzwieser

Symptome erst nach zwei Wochen

"Masern sind eine hochgradig infektiöse Krankheit, die nicht nur heftige Verläufe mit sich bringen und langfristig die Gesundheit beeinträchtigen", verdeutlichte Königsberger-Ludwig. Schwere Verläufe einer Masern-Erkrankung können sogar tödlich enden. Aber auch, wenn nur leichte Symptome auftreten, bleibt das Immunsystem noch Jahre nach der Infektion geschädigt.

Laut Niederösterreichs Sanitätsdirektorin könne ein Masern-Fall bis zu 100 Nicht-Immunisierte anstecken. "Erst nach zwei Wochen treten die ersten Symptome auf, die dann zum typischen Masernausschlag übergehen. Vier Tage vor und bis vier Tage nach dem Ausschlag ist man aber hochinfektiös", so Klenk.

Zehn Stationen in fünf Tagen

Mit der Aktion will man in Niederösterreich nun vorhandene Impflücken schließen. Der Masern-Impfbus wird deshalb ab Montag, 22. April 2024 in Niederösterreich seine Kreise ziehen. Seine Stationen sind in Zwettl, Waidhofen an der Thaya, Hollabrunn und Gänserndorf, Wiener Neustadt, Schwechat, Amstetten und Wieselburg, sowie Lilienfeld und St. Pölten. Wann der Masern-Impfbus in deiner Nähe hält, findest du hier.

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Impfbus startet in Niederösterreich am 22 April und bietet kostenfreie Masern-Impfungen in zehn Städten an um vorhandene Impflücken zu schließen
    • Angesichts eines Anstiegs der Masernfälle betont die Landesrätin die Bedeutung der Herdenimmunisierung, da nur 72 Prozent der Menschen in Österreich geimpft sind
    • Die Impfaktion erfolgt ohne Voranmeldung und zielt darauf ab, die Verbreitung der hochgradig infektiösen Krankheit zu verhindern
    red
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen