Masken-Wirbel in Wien und 2.935 neue Corona-Fälle

Obohl die Coronazahlen sinken, bleibt Wien der Maskenplicht anders als Rest-Österreich treu.
Obohl die Coronazahlen sinken, bleibt Wien der Maskenplicht anders als Rest-Österreich treu.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Die Behörden melden am Mittwoch 2.935 Corona-Neuinfektionen. Nachdem für Österreich die Maskenpflicht fällt, herrscht FFP2-Wirbel in Wien.

Die Coronazahlen in Österreich gehen weiter zurück. Die Woche startete mit 1.735 Corona-Neuinfektionen am Montag und 2.177 Corona-Neuinfektionen am Dienstag. Am Mittwoch gibt es laut "Heute"-Infos aktuell 2.935 Corona-Neuinfektionen in den jüngsten 24 Stunden, außerdem werden 12 Todesfälle gemeldet. Zum Vergleich: Am Mittwoch vor einer Woche, dem 18. Mai 2022, waren es laut den zuständigen Ministerien noch 4.322 Neuinfektionen und acht Todesfälle.

Gute Nachrichten gibt es aus den heimischen Spitälern, dort geht die Zahl der Coronapatienten stark zurück. 44 COVID-Patienten und -Patientinnen werden auf den Intensivstationen behandelt, ein Minus von 13 im Vergleich zum Vortag. Auf den Normalstationen sinkt der Belag mit Corona-Patientinnen und -Patienten um 34 auf 505. 505 Intensivbetten und 1.611 Normalbetten stehen für Corona-Patienten insgesamt noch zur Verfügung.

Die Neuinfektionen in den Bundesländern:
Wien 1.030
Vorarlberg 27
Tirol 155
Steiermark 260
Salzburg 143
Oberösterreich 464
Niederösterreich 766
Kärnten 0
Burgenland 90

Heftige Kritik an Wiener Sonderweg

Nachdem Österreich bereits vor Wochen sehr viele Corona-Maßnahmen aufgehoben hat, wird nun ab 1. Juni 2022 auch die Maskenpflicht in den wenigen Bereichen wie Supermärkten und Öffis, in denen sie bisher noch galt, fallen. Ausnahme sind Alten- und Pflegeheime sowie Spitäler. Das sorgt für Wirbel, denn Wien stellt sich quer – in der Bundeshauptstadt fällt die Maske zwar in Supermärkten, in Öffis und allen anderen bisherigen Bereichen bleibt es aber bei der FFP2-Pflicht.

Selbst der Koalitionspartner der Wiener SPÖ, die NEOS, kritisieren den neuerlichen Sonderweg der Bundeshauptstadt. "Wir NEOS sind mit der Entscheidung des Bürgermeisters nicht einverstanden – sie liegt aber allein in seiner Kompetenz als Landeshauptmann", so Klubobfrau Bettina Emmerling. "Die Verlängerung der Maskenpflicht kann nur Köpfen entspringen, die von der Lebensrealität der Wiener keine Ahnung haben", kritisiert der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusFFP2-Maske

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen