Maskenpflicht in Wien im Freien fix: Wo sie kommt

FFP2-Pflicht im Freien: Wo sie kommt (Donaukanal), wo nicht (Kärntner Straße) und warum.
FFP2-Pflicht im Freien: Wo sie kommt (Donaukanal), wo nicht (Kärntner Straße) und warum.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Donnerstag beginnt die "Osterruhe", davor schärft Wien noch nach. Fix sind strenge Kontrollen, auch eine Maskenpflicht im Freien kommt. 

Ab morgen gilt der neue harte Lockdown. In Wien herrscht dann bis 11. April wieder rund um die Uhr Ausgangssperre, Friseure und Geschäfte (bis auf lebensnotwendige) bleiben zu.

Klar war: Das reicht nicht, um die Intensivstationen zu entlasten. Deshalb tagte Dienstag der Krisenstab der Stadt, Mittwoch sollen die Verschärfungen bekanntgegeben werden. Was man jetzt (Stand Dienstagabend) schon weiß:

■ Eine Maskenpflicht auch im öffentlichen Raum kommt. Belebte Plätze sollen so sicherer gemacht werden. Sie werden mit eigenen Hinweisschildern gekennzeichnet, ähnlich wie bei Märkten.

■ Am Donaukanal wird man Maske tragen müssen, wohl auch im Resselpark, einige weitere Plätze (etwa der Yppenplatz in Ottakring) sind angedacht.

■ Die Kärntner Straße bleibt maskenfrei. Hier befürchtet man sonst ein Verlagerung auf Graben oder Nebenstraßen.

■ Den fliegenden Händlern am Donaukanal wird der Kampf angesagt. Hier wird die Zahl der Kontrollen ausgebaut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen