Massen-Crash mit 16 Fahrzeugen auf der A4

In der Nacht auf Freitag ist bei Fischamend ein Pkw ins Schleudern gekommen und hat dadurch eine Kettenreaktion ausgelöst. Zwei Menschen wurden bei dem Massencrash schwer verletzt.

Der Unfalllenker hatte bei der Auffahrt auf die Ostautobahn A4 in Richtung Ungarn die Kontrolle verloren. Ein nachkommendes Fahrzeug konnte nicht mehr ausweichen - bei der anschließenden Kettenreaktion wurden insgesamt 16 Fahrzeuge beschädigt und sechs Personen verletzt, zwei davon schwer.

Laut Feuerwehr war die Situation unübersichtlich, da mehrere Verletzte auf eigene Faust ins Spital fuhren. Die Einsatzkräfte mussten sieben Fahrzeuge abschleppen und war zwei Stunden lang mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen