"Niemand darf Italien Lektionen erteilen"

Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) ist nicht besonders gut auf Bundeskanzler Kurz zu sprechen.
Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) ist nicht besonders gut auf Bundeskanzler Kurz zu sprechen.Bild: picturedesk.com
Der italienische Innenminister Matteo Salvini verteidigte sein Land und dessen Haushaltspolitik.

Matteo Salvini ist wegen der Einwände von Sebastian Kurz zur italienischen Schuldenpolitik nicht gut auf diesen zu sprechen. Der Innenminister und Lega-Chef stellte laut "La Stampa" klar: "Niemand darf Italien Lektionen erteilen. Die Staaten müssen die Freiheit haben, in Autonomie ihre Fiskal- und Haushaltspolitik zu betreiben", so Salvini.

Italien habe in den vergangenen zehn Jahren 50 Milliarden Euro mehr an die EU gezahlt, als aus Brüssel zurückgeflossen seien. Außerdem habe man zur Rettung französischer und deutscher Banken beigetragen, so die Rechtfertigung Salvinis.

Richtungswechsel in Europa

Der Rechtspopulist zeigte sich darüber hinaus zuversichtlich, was einen Richtungswechsel in der EU nach der Parlamentswahl betrifft. "Die Musik wird sich ändern", erklärte Salvini, dessen Partei auf EU-Ebene mit der FPÖ zusammenarbeitet und der Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit (ENF) angehört. Beim offiziellen Wahlkampfabschluss der italienischen Lega am 18. Mai in Mailand wird der freiheitliche EU-Spitzenkandidat Harald Vilimsky dabei sein.

Kritik an Kurz

Die Kritik von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), wonach Italien angesichts seiner "verantwortungslosen Schuldenpolitik" aufpassen müsse, nicht zum zweiten Griechenland zu werden, kommt bei den Italienern wenig überraschend nicht gut an. Mit der Forderung, dass sich das Land genauso wie andere Mitglieder an EU-Regeln halten und seine Verschuldung abbauen solle, macht sich der ÖVP-Chef keine Freunde innerhalb der italienischen Regierungs- und Oppositionsparteien.

Kickl und Strache bei ihrem Rom-Besuch im Sommer 2018:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsPolitikEuropaMatteo Salvini

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen