Maulkorb! Kristoffersen darf ab jetzt nicht mehr sudern

Henrik Kristoffersen
Henrik Kristoffersengepa pictures
Henrik Kristoffersen bekommt ab sofort einen Maulkorb - der Norweger darf sich nicht mehr negativ über sein Material äußern.

Seiner Ski-Firma Rossignol reicht die Raunzerei endgültig, beim Weltcup-Finale in Lenzerheide motzte Kristoffersen nach dem Abschwingen im Slalom: "Diese Ski sind so schlecht!"

Den TV-Kameras entging die Kritik natürlich nicht, bei seinem Ausrüster ist man stinksauer.

"Auch wenn es nicht die Absicht war, dass dieser Kommentar in den Medien ist, kann ich so etwas nicht akzeptieren", sagt Rossignol-Chef Stephane Mougin in den norwegischen Medien.

Am Material soll die Krisensaison des 26-Jährigen nicht liegen: "Es ist offensichtlich, dass für Henrik etwas nicht so passt, wie es soll. Wir haben aber mit anderen Fahrern bewiesen, dass unsere Skier funktionieren."

Mougin will Verbesserungen bei seinem Top-Star sehen: "Wir haben uns von Henrik mehr erwartet!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen