"Schockierend"

Maurer macht Erfahrungen mit Sexismus öffentlich

Die grüne Klubchefin Sigrid Maurer teilt ihre Erfahrungen mit übergriffigen Gästen in der Gastronomie und hat einen dringenden Appell an Betroffene.

Newsdesk Heute
Teilen
Maurer macht Erfahrungen mit Sexismus öffentlich
Die grüne Klubchefin Sigrid Maurer berichtet auf ihren Social-Media-Kanälen über ihre Erfahrungen mit Sexismus in der Gastronomie.
Martin Juen / SEPA.Media / picturedesk.com

Die Klubchefin der Grünen, Sigrid Maurer, macht auf Instagram und TikTok ihre Erfahrungen mit Sexismus in der Gastronomie öffentlich. Am Montag veröffentlichte die Politikerin auf Social Media ein Video, in dem sie über eine Tätigkeit im Catering berichtet. Diese habe sie während der Schulzeit nebenbei ausgeübt.

Damals sei sie für die Betreuung von großen Galadiners oder Großevents für die Stadt Innsbruck oder das Land Tirol zuständig gewesen, schildert die 38-Jährige. Das Ambiente sei stets "sehr teuer, sehr nobel und sehr edel" gewesen. Nicht so edel seien in vielen Fällen anwesende Männer gewesen. 

Übergriffe waren "vollkommen normal"

"Es war sehr oft so, dass sie einen bei der Taille gepackt haben und gesagt haben 'Komm her, Mädel, trink doch ein Schnapserl mit mir' und so", erinnert sich Maurer. Aus heutiger Sicht sei schockierend, dass diese Erfahrungen für sie und ihre Kolleginnen "vollkommen normal" waren. "Wir waren alle 17, 18, 19 – es hat einfach total dazugehört", führt die Klubchefin aus. 

Im weiteren Verlauf des Clips berichtet sie von "Umgehungskonstruktionen". Wenn jemand besonders betrunken war, habe man der Person etwa fortan nur noch alkoholfreies Bier serviert oder einen männlichen Kollegen ersucht, den Gast zu bedienen. "Aber es hat einfach dazugehört". Auch heute sei es zum Teil immer noch so, ist Maurer überzeugt. "Aber niemand, niemand muss sich das gefallen lassen, ungefragt angegriffen zu werden", so der Appell der Grünen. 

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Klubchefin der Grünen, Sigrid Maurer, berichtet auf Social Media über ihre Erfahrungen mit Sexismus in der Gastronomie während ihrer Zeit im Catering während der Schulzeit
    • Sie erzählt von Belästigungen durch anwesende Männer und von Strategien, damit umzugehen
    • Maurer appelliert, dass niemand ungefragt Belästigungen hinnehmen muss
    red
    Akt.