Bedingte Haftstrafe nach Eiernockerl-Posting für Maurer

Der Angeklagte
Der Angeklagteprivat
Wegen Wiederbetätigung musste ein 55-jähriger Maurer in St. Pölten vor Gericht. Der Mann war nach einem "Eiernockerl-Posting" angezeigt worden.

Am 19. April 2021, also einen Tag vor dem Geburtstag von Adolf Hitler, hatte ein 55-jähriger Niederösterreicher auf Facebook einen Smiley gepostet und geschrieben: "Nicht vergessen, morgen gibt es Eiernockerl". 

9 Monate bedingte Haft

Beim Prozess am Mittwoch am Landesgericht Sankt Pölten zeigte sich der Maurer zerknirscht: "Ich habe das schon öfters auf Facebook gesehen und mir überhaupt nichts dabei gedacht. Hitler war sicherlich kein guter Mensch. Ich schäme mich dafür."

Der Maurer wurde schließlich zu neun Monaten bedingter Haft verurteilt. Neu ist der überflüssige Kommentar übrigens nicht: Auch ein Polizist aus dem Burgenland hatte 2020 mit einem ähnlichen Posting für Aufsehen gesorgt - mehr dazu hier. Und auch ein 35-Jähriger wurde im August 2021 in Sankt Pölten verurteilt - mehr dazu hier

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
Adolf HitlerGerichtSankt Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen