McDonald's wickelt Burger jetzt in Gras ein

Das Graspapier ersetzt die typische Burger-Box.
Das Graspapier ersetzt die typische Burger-Box.Mc Donald's
Passend zur EM hat McDonald's Deutschland einen eigenen Burger kreiert, der in umweltfreundlichem Graspapier verpackt wird. 

Wenn heute Abend die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich antritt, gibt es - zumindest in Deutschland - das ideale Menü dazu: Der neue Deutschland-Burger von McDonald's!

Hier lesen: Alles zur EURO

Neu ist aber nicht nur der Burger, sondern auch seine Verpackung: Umweltfreundliches Papier, das zu 20 Prozent aus Gras besteht. Es ist umweltfreundlich und spart im Vergleich zu herkömmlichen Verpackungen tonnenweise Müll. Denn Papierwird in der Regel aus Zellstoff hergestellt, Zellstoff wird in der Regel aus Holz gemacht.

Hier lesen: So giftig sind Fast Food-Verpackungen

Mit lizenziertem Graspapier verpackt

Für Graspapier wird jedoch Heu verarbeitet, was im Vergleich zur Zellstoffherstellung mit Holz Energie spart und die Emissionen senkt. Das liegt daran, dass Holz die Substanz Lignin enthält, eine Art biologischer Klebstoff. Der macht Holz fest und muss ihm erst entzogen werden, damit aus dem Rest Papier werden kann - unter Einsatz von Chemie, Wasser und Energie. Das reduziert tonnenweise Müll, plus Wasserverbrauch, Energieverbrauch und CO2-Emissionen.

Das Papier ist lizenziert durch das Forest Stewardship Council (FSC) - eine internationale Non-Profit-Organisation, die sich für nachhaltige Forstwirtschaft stark macht. Und auch das Frischfaserpapier, das ansonsten bei McDonald’s verwendet wird, ist zertifiziert. Es wird zu 100 Prozent mit Material aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt und schon seit 2015 bei McDonald’s eingesetzt.

Die Rezeptur: Rindfleisch, Speck, Käse und Kräuterbutter-Sauce. Entsprechend der deutschen Landesflagge ist das Bun schwarz-rot-gold bestreut.
Die Rezeptur: Rindfleisch, Speck, Käse und Kräuterbutter-Sauce. Entsprechend der deutschen Landesflagge ist das Bun schwarz-rot-gold bestreut.Mc Donald's

Bis 2025 alle Verpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen

Für McDonald’s ist das ein weiterer Schritt zur Reduzierung von Plastik- und Verpackungsmüll. Das Graspapier ist Teil eines  Programms, mit dem McDonald’s Deutschland die Menge seiner Verpackungen reduzieren will. 2021 ist das Jahr, in dem das Augenmerk auf die Verpackungen gelegt wird und einige Produkte in Papier einwickelt werden - darunter auch der Deutschland-Burger mit dem Graspapier. Bis zum Jahr 2025 sollen weltweit 100 Prozent aller Verkaufsverpackungen bei McDonald’s aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen. Gleichzeitig soll der Verpackungsmüll deutlich weniger werden. 

In Österreich aktuell nicht erhältlich

In Österreich ist der Burger aktuell nicht erhältlich, sagt McDonald's Österreich-Pressesprecher Wilhelm Baldia. Man werde den Erfolg in Deutschland evaluieren und dann entscheiden, ob diese Variante auch in den österreichischen Filialen eingeführt werde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GenussDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen