Oberösterreich

Mechaniker verlangen schon bis zu 199 Euro pro Stunde

Alles wird teurer, auch beim Auto. Vor allem Reparaturen gehen ordentlich ins Geld. Für die Mechanikerstunde werden schon bis zu 200 Euro verlangt.

Peter Reidinger
Die Preise für eine Mechanikerstunde stiegen in den vergangenen zehn Jahren extrem an.
Die Preise für eine Mechanikerstunde stiegen in den vergangenen zehn Jahren extrem an.
Getty Images

Wenn am Armaturenbrett plötzlich das Motor-Symbol aufleuchtet oder der Wagen seltsame Geräusche macht, dann dürfte das vielen Lenkern derzeit schon den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Zu Recht! Denn wie die Arbeiterkammer Oberösterreich jetzt in einem großen Test herausgefunden hat, wird die Fahrt zur Werkstätte immer mehr zum kostspieligen Unterfangen. 

Die Konsumentenschützer haben 126 Werkstattbetriebe in Oberösterreich unter die Lupe genommen. Es wurden die Stundensätze für Mechaniker, Kfz-Spengler, Kfz-Lackierer sowie die Preise für die "Pickerl-Untersuchung" überprüft. "Die Unterschiede sind mitunter enorm", so die Experten. 

1
So viel kosten die Arbeitsstunden

➔ Im Durchschnitt kostet eine Mechanikerstunde 118 Euro, eine Spenglerstunde 169 Euro und eine Lackiererstunde 172 Euro.

➔ Die Bandbreite der Stundensätze bei Mechanikern reicht von 72 Euro bis 199 Euro, bei Spenglern und Lackierern von 88 Euro bis 251 Euro.

➔ Die günstigste Mechanikerstunde bietet für 72 Euro die Firma Mayerböck Gerhard (Bezirk Braunau) an. Bei Spengler- und Lackiererarbeiten hat die Firma KFZ Demelbauer (Bezirk Schärding) mit jeweils 88 Euro das günstigste Angebot.

➔ Im Vergleich zu 2022 sind die Stundensätze durchschnittlich um rund 10 Prozent gestiegen.

2
So viel kosten die Pickerl

➔ Im Durchschnitt werden für die Überprüfungen nach § 57a, die sogenannten "Pickerl-Überprüfung", 62 Euro verrechnet.

➔ Die Bandbreite der Kosten liegt zwischen 46 Euro und 85 Euro. Und Achtung: Vier Werkstätten verrechnen bei mit Diesel betrieben Fahrzeugen mehr als bei benzinbetriebenen.

"Heute" hat bei der Arbeiterkammer nachgefragt, wie hoch die Preise noch vor zehn Jahren waren. Die Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz, Ulrike Weiß, rechnet vor: Die Mechanikerstunde kostete 2013 noch im Schnitt 82 Euro, die für Spengler 108 Euro, für Lackierer 112 Euro. Das Pickerl kostete im Schnitt 41 Euro.

Das rät der AK-Konsumentenschutz
➔ Verlange bei größeren Reparaturen vor Auftragserteilung einen schriftlichen Kostenvoranschlag! Dieser ist grundsätzlich kostenlos, außer die Werkstatt weist vorher darauf hin (z.B. in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen).
➔ Die Stundensätze hängen teilweise von der Automarke bzw. vom Modell oder der Leistung ab. Erkundige dich daher genau! Bei Fahrzeugen mit Defekten oder dem Verdacht auf Defekten, ist die Suche nach der Ursache grundsätzlich nicht kostenlos.
➔ Lege schriftlich eine Preisobergrenze fest! Lass dir durchgeführte Reparaturarbeiten erklären und besprich Unklarheiten in der Rechnung sofort bei Übernahme! "Pickerl-Überprüfungen" werden im Rahmen eines (Jahres-) Service von manchen Unternehmen gratis oder verbilligt durchgeführt.

Für die "Pickerl-Überprüfung" mit Plakette verlangt der ARBÖ in ganz Oberösterreich 59,90 Euro, der ÖAMTC 54,50 Euro. Der Stundensatz von Mechanikern beträgt beim ARBÖ in der ersten Stunde 79,20 Euro, danach 105,60 Euro. Beim ÖAMTC sind keine Reparaturen möglich.

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com