Meghan und Harry gehören nicht mehr zur Royal-Family

Prinz Harry, Herzogin Meghan
Prinz Harry, Herzogin MeghanPhoto Press Service
Die royale Familie ist geschrumpft. Harry und Meghan haben alle ihre royalen Pflichte und auch Rechte verloren.

Im vergangenen Jahr beschlossen die zwei, dass sie sich von den Royals zurückziehen möchten. Jetzt wurde auch endgültig entschieden: Auch alle Titel und Schirmherrschaften sind weg. Die Queen hat entschieden, dass Prinz Harry und seine Gattin sowohl die militärischen Ehrentitel als auch ihre königlichen Patronate verlieren werden. Klar ist, dass sich Prinz Harry über diese Entscheidung ärgert, das wurde vor einigen Wochen bekannt.

Meghan von Entscheidung betroffen

In einer Aussendung heißt es: "Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben ihrer Majestät der Königin bestätigt, dass sie nicht als arbeitende Mitglieder der königlichen Familie zurückkehren werden." Konkret bedeutet das für Harry, dass er seine Positionen der Royal Marines verliert. Dort war er Ehrenluftkommandant und Oberbefehlshaber für kleinere Schiffe. Auch seine Schirmherrschaft für die Rugby-Ligen verfällt.

Meghan ist ebenfalls von der Entscheidung der Queen betroffen. Sie verliert die Schirmherrschaft für das britische Nationaltheater. Außerdem ist auch ihre Präsidentschaft des "Commonwealth Trust" dahin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Prinz Harry

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen