Meghan zeigt sich im 28-Euro-H&M-Kleid

Stil muss nicht teuer sein. Das beweist auch eine von Herzogin Meghans jüngsten Kleiderwahlen.

Vorigen Mittwoch stattete Meghan, die gerade von der Queen zur Schirmherrin des Mayhew-Tierheims in London ernannt worden war, dem Hunde-Wohltätigkeitsverein einen Besuch ab.

Dabei waren wieder alle Blicke auf sie, ihren Bauch und ihr Outfit gerichtet.

Sie trug zu dem Anlass ein H&M-Kleid, das ihr fast bis über die Knie reichte. Wieder ruhte ihre Hand während der ganzen Streicheleinheiten der Hunde auf ihrem Bauch, der in dem engen Kleid auch besonders gut zur Geltung kam.

Während ihre Schwägerin Kate zum gleichen Zeitpunkt auch Termine in London abhielt und mit einem lilafarbenen glänzte, setzte die ehemalige Schauspielerin auf Nude-Töne und eine preiswertere, (umgerechnet 4.360 Euro) jedoch nicht weniger stilvolle Wahl. Kates Garderobe war an dem Tag mit doppelt so teuer. Den Armani-Mantel der Herzogin von Sussex ergänzte eine Stella McCartney-Tasche und Paul Andrew Slingbacks.

Wenn man einer vor kurzem veröffentlichten Zusammenfassung eines Royal Blogs Glauben schenken darf, fällt dieses Kleid nicht besonders ins Gewicht. Denn die Summe aller Outfits kommen auf eine halbe Million Euro in Kleider, Mäntel, Taschen, Schuhe und Schmuck. Kate hingegen gab (verglichen damit) "nur" 80.000 Euro aus. Diese trägt auch gerne Zara-Teile - und das nicht nur einmal.

(GA)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Royal Bank OF Scotland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen