Coronavirus

Mehr als 4.000 neue Corona-Fälle am Donnerstag

Corona hält Österreich nun wieder in Atem. Am Donnerstag meldeten die Behörden 4.344 neue Infektionen und acht Tote. 

Nikolaus Pichler
Picture
Marijan Murat / dpa / picturedesk.com

Schon die vergangenen Wochen waren von einem starken Rückgang der Corona-Zahlen geprägt. Dieser Trend setzte sich auch am Dienstag fort, am Mittwoch war allerdings vorerst Schluss. Die Gesundheitsbehörden des Landes meldeten 4.821 neue Corona-Fälle und elf Virus-Tote.

Am Vergleichstag der Vorwoche waren es noch knapp über 4.600. Und: Erstmals überstieg die Zahl der Neuinfektionen auch die Zahl der Genesenen, die 3.799 betrug. Das zeigte sich in den Spitälern mit einem Plus von einem auf 76 Intensivpatienten und einem Plus von 24 auf 933 Normalstation-Patienten. 

Und wie sieht es am Donnerstag aus? Die Gesundheitsbehörden meldeten 4.344 neue Corona-Fälle und acht Tote. 

Zum Vergleich: Vor einer Woche wurden 3.850 Neuinfektionen eingemeldet. 

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>23.04.2024: Dieser Milliardär brachte René Benko zu Fall.</strong> Ein Mittagessen mit Logistik-Milliardär Klaus-Michael Kühne war der Anfang vom Ende. Benko bettelte bei dem Deutschen, <a data-li-document-ref="120032711" href="https://www.heute.at/s/dieser-milliardaer-brachte-rene-benko-zu-fall-120032711">kassierte jedoch eine Abfuhr &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120032509" href="https://www.heute.at/s/beaengstigend-flieger-kreiste-stundenlang-ueber-wien-120032509"></a>
    23.04.2024: Dieser Milliardär brachte René Benko zu Fall. Ein Mittagessen mit Logistik-Milliardär Klaus-Michael Kühne war der Anfang vom Ende. Benko bettelte bei dem Deutschen, kassierte jedoch eine Abfuhr >>>
    "Heute"-Montage, Material APA-Picturedesk
    An der Unterhaltung teilnehmen