Mehr Freiheiten für Geimpfte in den USA

Die USA lockern die Quarantäne-Bestimmungen.
Die USA lockern die Quarantäne-Bestimmungen.Jae C. Hong / AP / picturedesk.com
Wer in den USA zwei Impfdosen verabreicht bekommen hat, genießt künftig mehr Freiheiten & muss bei Kontakt mit einem Infizierten nicht in Quarantäne.

Wer mit Infizierten Kontakt hatte, muss in den USA künftig nicht mehr in Quarantäne. Voraussetzung ist, dass man gegen das Coronavirus geimpft ist. Das gibt die US-Impfschutzbehörde CDC auf "CNN" bekannt. Die Geimpften müssen dabei beide Impfdosen von Pfizer/Biontech oder Moderna erhalten haben. Außerdem müssen seit der zweiten Impfung mindestens zwei Wochen vergangen sein, um genügend Zeit zu haben, bis die Immunität aufgebaut ist.

Geimpfte müssen weiterhin vorsichtig sein

Im Alltag müssten auch Geimpfte die Vorsichtsmaßnahmen gegen Covid-19 befolgen. "Sie müssen weiterhin eine Maske tragen und die Abstandsregeln einhalten, denn auch Geimpfte können das Virus bereits in sich tragen und somit weitergeben", heißt es seitens der US-Behörde.

Auch hierzulande beschäftigt einen diese Frage immer mehr. Dazu äußerte sich beispielsweise Impfexperte Herwig Kollaritsch. Seine Einschätzung kannst du HIER nachlesen. >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
USACorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen