Mehr leben: Was tun gegen Regelschmerzen?

Wiener Städtische & netdoktor.at informieren zum Thema Regelschmerzen: Im aktuellen Video erfahren Sie, wie Sie Unterleibschmerzen & Co in den Griff bekommen können.
Wenn alle vier Wochen der Schmerz im Unterleib kommt, hat das bei Frauen meist einen Grund: die Menstruation. Oftmals lassen sich Regelschmerzen nicht gänzlich verhindern, doch es gibt einige Maßnahmen, die zumindest Linderung verschaffen.

Nicht immer sind Schmerzmittel nötig

Wie Regelschmerzen therapiert werden, hängt immer von der Ursache ab. Bei manchen Frauen hilft die Antibabypille, andere wiederum sprechen besser auf krampflösende Medikamente an. Bevor betroffene Frauen zu einem Schmerzmittel greifen, sollten sie die Ursache ihrer Beschwerden jedenfalls von einem Facharzt abklären lassen.

Änderung des Lebensstils

Dr. Anita Rohrbacher erklärt, welche Maßnahmen – abseits der medikamentösen Therapie – sonst noch gegen die Schmerzen helfen.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Welche das sind, erfahren Sie im Video.

Mehr Leben – das Magazin um Ihre Gesundheit – ist eine Kooperation von netdoktor.at mit der Wiener Städtischen.

Expertin in diesem Video: Dr. Anita Rohrbacher, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Moderation: Ing. Angelika Ertl-Marko

Drehbuch: Thomas Holzinger

Produktion: Obscura – die Kreativwerkstatt

(red)
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

CommentCreated with Sketch.Kommentieren