Mehrere Wohnhäuser nach Felssturz evakuiert

In Tirol mussten nach einem Felssturz mehrere Häuser evakuiert werden.
In Tirol mussten nach einem Felssturz mehrere Häuser evakuiert werden.Zoom Tirol
In Tirol gingen am Dienstag mehrere Kubikmeter Fels ab. Mehrere Häuser mussten behördlich evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. 

Am Dienstag, um 13:15 Uhr, kam es zu einem Felssturz mit mehreren Felsbrocken in Reith im Alpbachtal, Tirol. Diese hatte sich von einem steilen, felsdurchsetzten Gelände gelöst. Insgesamt gingen rund sechs Kubikmeter Fels ab. Die Felsbrocken und ein umgestürzter Baum stürzten bis zu einem Einfamilienhaus und beschädigten dieses an der Fassade und am Dach.

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr wurden im Gefahrenbereich sofort mehrere Häuser behördlich evakuiert. Noch während der Evakuierungen löste sich weiteres Geröll aus der Abbruchstelle. Der verständigte Landesgeologe begutachtete das Berggelände und stellte fest, dass sich im Bereich des Felsabbruches noch einiges an absturzgefährdetem Material sowie losem Geröll befindet. Eine Felsräumung wird in den nächsten Tagen vorgenommen werden. Das betroffene und beschädigte Einfamilienhaus bleibt auf unbestimmte Zeit evakuiert.

Die betroffene Familie kommt einstweilen bei Verwandten unter. Der betroffene Teil der Gemeindestrasse wird gesperrt. Die übrigen an der Straße befindlichen Häuser konnten wieder bezogen werden. Durch den Felssturz wurden keine Personen verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Reith im AlpbachtalTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen