Mehrheit der Österreicher über Masken-Aus besorgt

Das Wegfallen der Maskenpflicht bereitet den Österreicher Sorgen.
Das Wegfallen der Maskenpflicht bereitet den Österreicher Sorgen.Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com (Symbolbild)
Eine aktuelle "profil"-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Österreicher über das Wegfallen der Maskenpflicht in Sorge ist.

Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe von "profil" durchgeführte Umfrage zeigt, sieht die Mehrheit (52 Prozent) der Österreicher Lockerungen bei der Maskenpflicht mit Sorge.

45 Prozent der Befragten haben wiederum keine Bedenken, sollte ab 22. Juli die Maskenpflicht – bis auf Supermärkte, Apotheken und öffentliche Verkehrsmittel – wegfallen.

Große Unterschiede bei Wählern

Von befragten ÖVP-Wählern sehen 59 Prozent die geplante Lockerung mit Sorge, bei Anhängern der SPÖ sind es 55 Prozent, so das Ergebnis der Umfrage.

Wenig besorgt zeigen sich hingegen Wähler der FPÖ – nur 23 Prozent haben Bedenken, dass die Menschen dann zu locker werden und die Pandemie unterschätzt wird.

Die Wähler der Grünen und NEOS wurden wegen der geringen Stichprobengröße nicht berücksichtigt, heißt es in einer Mitteilung (n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 Prozent).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
CoronavirusPolitikMaskenpflichtFFP2-MaskeUmfrage

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen