Mehrheit will Tempo 140 auf Autobahnen

Die Forderung von Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) nach Tempo 140 stößt bei den Österreichern auf offene Ohren.
Die Forderung von Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) nach Tempo 140 stößt bei den Österreichern auf offene Ohren.Bild: picturedesk.com
Die Forderung von Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) nach Tempo 140 stößt bei den Österreichern auf offene Ohren, wie eine Umfrage jetzt bestätigte.
Den Österreichern gefällt die Forderung von Infrastrukturminister Norbert Hofer nach Tempo 140 auf der Autobahn. Das zeigt eine exklusive Umfrage von „Unique Research" für „Heute" (800 telefonisch und online Befragte, max. Schwankungsbreite +/– 3,5 %). 32 % halten das für eine sehr gute Idee, 25 % für eine eher gute. 21 % dagegen finden die Idee sehr schlecht, 17 % eher schlecht.

Tempo 140 beliebter als Citymaut

Eine Citymaut kommt hingegen deutlich schlechter an. Nur 23 % der Befragten meinen, dass das eine sehr gute oder eher gute Idee ist, während 47 % von einer sehr schlechten, 22 % von einer eher schlechten Idee sprechen.

Die größte Zustimmung in Sachen Verkehrspolitik erhält ein „Österreich-Ticket" für alle Öffis im Land. 54 % der Befragten finden ein solches Ticket als sehr gute, 31 % als eher gute Idee.

Am wenigsten anfreunden können sich die Österreicher mit der Freigabe von Busspuren für E-Autos (23 % sehr oder eher gut) und Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge (18 % sehr oder eher gut). (mat)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikVerkehrStraßenverkehrFPÖNorbert Hofer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen