Erste Hilfe für Wiener nach Handy-Explosion

Emanuel und die Überreste seines Handys.
Emanuel und die Überreste seines Handys.privat
Schrecksekunde für einen 26-Jährigen aus Wien-Floridsdorf: Sein Handy-Akku überhitzte und flog plötzlich in die Luft. Samsung will nun helfen.

Ein Smartphone im "Flugmodus": Wie berichtet, war Emanuel aus Wien am Mittwoch gerade auf dem Weg zur Arbeit, als sein Handy um 8 Uhr früh plötzlich in der Tasche "glühte". Als er das erhitzte Gerät in die Hände nahm, wurde plötzlich der Bildschirm schwarz: "Da wusste ich, dass etwas gar nicht stimmte", sagte er zur "Heute".

"Der Deckel meines Handys wurde dabei regelrecht weggesprengt und flog drei Meter durch die Luft"

Samsung will Handy untersuchen

Geistesgegenwärtig warf er sein Samsung Galaxy S7 weg– nur Sekundenbruchteile später explodierte der Akku des Geräts. "Der Deckel meines Handys wurde dabei regelrecht weggesprengt und flog drei Meter durch die Luft", so der 26-Jährige. Durch seine schnelle Reaktion und eine große Portion Glück blieb der Angestellte unverletzt. Nun sucht bereits nach einem geeigneten Ersatzgerät: "Aber eher von einer anderen Marke", so Emanuel.

Bei Samsung versucht man jetzt die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Über den explosiven Vorfall zeigt man sich sehr besorgt: "Aktuell sind wir dabei, Kontakt mit dem Betroffenen aufzunehmen", so eine Unternehmenssprecherin. "Wir wollen wissen, wie das passieren konnte und den Schaden möglichst schnell ersetzen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hos, ct Time| Akt:
HandyLeserreporterWienUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen