Mercedes blickt mit der Vision AVTR in die Zukunft

Mercedes hat auf der CES in Las Vegas mit der Vision AVTR weit in die Zukunft geblickt.
Inspiriert wurde Mercedes für die Vision AVTR vom Film „Avatar". Die Abkürzung AVTR steht aber für „Advanced Vehicle Transformation".

Mercedes hat dabei Außen- und Innendesign optisch vereint und einen Luxusliner der besonderen Art auf die wuchtigen Räder gestellt.

Statt einem Lenkrad gibt es eine multifunktionale Bedieneinheit, die Mensch und Maschine verschmelzen soll.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Durch das Anlegen der Hand auf die Control Unit erwacht die Maschine zum Leben, der Fahrer soll dabei an seiner Atmung erkannt werden. Eine Menüauswahl wird zudem auf die Handfläche projiziert, wenn der Fahrer die Hand anhebt.

Auch beim Antrieb setzt Mercedes auf eine Innovation, so soll das E-Auto mit organischer Batterietechnologie ausgerüstet sein.

Vermutlich hat Mercedes den Film Avatar nicht ohne Grund aus Vorbild für die Vision AVTR genommen, immerhin spielt der Film erst im Jahr 2154, wo alle Rohstoffe der Erde erschöpft sind.

Bis der Mercedes mit den genannten Eckdaten auf der Straße rollen wird, wird es vermutlich wirklich bis 2154 dauern.

Stefan Gruber, autoguru.at

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorMercedes

CommentCreated with Sketch.Kommentieren