Merkel warnt: "Haben es mit dritter Welle zu tun"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wähnt Deutschland bereits in einer "dritten Welle".
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wähnt Deutschland bereits in einer "dritten Welle".action press / Action Press / picturedesk.com
Die Bundeskanzlerin will den Lockdown in Deutschland schrittweise beenden. Gleichzeitig warnt sie vor dem erneuten Steigen der Fallzahlen. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in einer Sitzung der Unionsfraktion zur Vorsicht bei Corona-Lockerungen gemahnt. Es werde niemandem ein Gefallen getan, "wenn wir wieder schließen, was wir einmal aufgemacht haben", sagte Merkel laut Teilnehmern am Dienstag in der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Merkel warnte laut RTL weiter: "Wir können die Tatsache nicht wegdefinieren, dass wir es jetzt mit einer dritten Welle zu tun haben." Trotzdem stellte sie demnach zudem mögliche Schritte für den allmählichen Ausstieg aus dem Lockdown vor.

Merkel hatte bereits am Montag nach Angaben von Teilnehmern einer CDU-Präsidiumssitzung Paketlösungen für drei gesellschaftliche Bereiche in Kombination mit vermehrten Corona-Tests vorgeschlagen. Merkel nannte demnach die persönlichen Kontakte, Schulen sowie Sport, Restaurants und Kultur. Am Mittwoch kommender Woche berät die Kanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Bundesländer über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Angela MerkelDeutschlandCorona-MutationCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen