Messer-Mann droht 15-Jährigem – Er wirft ihn zu Boden

Ein 15-Jähriger warf einen Räuber mit Messer zu Boden und ergriff dann die Flucht. 
Ein 15-Jähriger warf einen Räuber mit Messer zu Boden und ergriff dann die Flucht. Getty Images
Versuchter Raub in Vorarlberg: Drei Männer hielten einem Burschen ein Messer vor die Nase. Mit seiner Reaktion hatte das Trio jedoch nicht gerechnet.  


Der Bursche (15) war am Mittwoch gegen 7.45 Uhr in Dornbirn auf der Bahnhofstraße unterwegs. Plötzlich sprachen ihn drei Männer an, die ihn in den Vorhof eines Gebäudes zogen und dort bedroht haben sollen. So habe einer der Männer ein Klappmesser in den Händen gehalten. Dann zeigte der 15-Jährige Nerven aus Stahl. Er warf einen der Angreifer zu Boden und nahm Reißaus. Die beiden anderen Männer verfolgten noch kurzzeitig das Opfer, flüchteten dann jedoch in unbekannte Richtung.

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg gab am Mittwoch eine Täterbeschreibung der Männer aus. Alle von ihnen waren laut Schilderungen des Opfers rund 20 Jahre alt, in etwa 175 – 180 Zentimeter groß, dunkel gekleidet und mit südländischem Aussehen. Einer davon hatte eine korpulente Statur, die beiden anderen Männer hatten eine schlanke Statur. Alle trugen eine Corona-Maske (zwei davon weiß, eine grau). Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich zahlreiche Passanten auf der Bahnhofstraße. Die Polizei ersucht etwaige Zeugen um Mithilfe, sich bei der Polizeiinspektion Dornbirn zu melden. Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
DornbirnVorarlbergRaubPolizeiÜberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen