Messer-Mord in Wien – Verdächtiger jammerte Polizei an

Mord-Alarm in Wien-Favoriten: Die Polizei ist am Stefan-Fadinger-Platz vor Ort.
Mord-Alarm in Wien-Favoriten: Die Polizei ist am Stefan-Fadinger-Platz vor Ort."Heute"
Der erste Mordalarm des Jahres erschüttert Wien. In Favoriten soll ein Syrer (52) seine sieben Jahre jüngere Ehefrau mit einem Messer erstochen haben.

Fassungslosigkeit und Entsetzen in einer Flüchtlingsunterkunft am Stefan-Fadinger-Platz. Mittwochnachmittag soll ein 52-jähriger Mann – wie berichtet – auf seine Ehefrau (45) eingestochen haben und aus dem Haus geflüchtet sein. Mit Blut an den Händen und der Kleidung sprach der syrische Staatsbürger Streifenpolizisten unweit des Tatorts in Wien-Favoriten an. "Meine Frau hat mich geschlagen", so der Mann laut einer Aussendung der Polizei. Dann führte der Verdächtige die Beamten zu seiner Wohnung. Inmitten einer Blutlache entdeckten die Polizisten eine Bewusstlose.

Verhör steht aus

Der alarmierte Notarzt war innerhalb weniger Minuten vor Ort und begann mit der Reanimation – allerdings vergeblich. Der Arzt konnte nur noch den Tod der 45-Jährigen feststellen. Der 52-jährige Mann zeigte sich indes sofort geständig, seine Ehefrau mit einem Messer nach einem Streit erstochen zu haben. Die Tatwaffe wurde sichergestellt, der 52-Jährige festgenommen. Die Kripo führt die Ermittlungen; noch am Mittwoch soll der Verdächtige zu den Hintergründen der Bluttat verhört werden. Es gilt die Unschuldsvermutung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FavoritenMordWienLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen