Messer-Räuber schlagen Opfer nieder – Fahndung

Drei derzeit unbekannte Täter stehen im Verdacht im Bereich der Meidlinger Hauptstraße einen Mann überfallen und ausgeraubt zu haben. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach denVerdächtigen.
Das spätere Opfer des Trios, ein 41-Jähriger, verließ an einem Montagabend gegen 19.30 Uhr die U4 an der Station Meidlinger Hauptstraße, um in weiterer Folge einen Durchgang in Richtung Tanbruckgasse anzusteuern.

Dort traf der Mann auf die drei mutmaßlichen Räuber. Einer der Tatverdächtigen soll ihm zwei gezielte Schläge in den Bereich der Rippen verpasst haben. Der 41-Jährige stürzte dadurch, sein Handy und Bargeld landeten neben ihm auf dem Boden. In dieser Situation zückte offenbar noch einer der Täter ein Taschenmesser und bedrohte das Opfer. Danach trat das Trio die Flucht an – mitsamt Handy, Bargeld und einer Einkaufstasche des 41-Jährigen.

Die Tat ereignete sich lautLandespolizeidirektion bereits am 13. Jänner 2020. Es konnten Lichtbilder der mutmaßlichen Täter (siehe Diashow oben) sichergestellt werden. Die Wiener Polizei hat diese nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Veröffentlichung freigegeben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hinweise – auch anonym – werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Raub, Gruppe Kerschbaum unter der Telefonnummer 01-31310-57210 bzw. 01-31310-57800 erbeten.

Die Bilder des Tages





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen