Zwei Opfer

Messerstiche bei Wiener Bus-Station – 4 Täter flüchtig

Bei einer Bus-Station in Wien-Meidling kam es zu einer brutalen Messer-Attacke auf zwei 19-Jährige. Die Täter sind auf der Flucht.

Newsdesk Heute
Messerstiche bei Wiener Bus-Station – 4 Täter flüchtig
Die Polizei fahndet nach den Verdächtigen. (Symbolbild)
Getty Images

Mit Messern sollen vier bislang unbekannte Männer zwei 19-Jährige im Bereich einer Bushaltestelle auf der Wienerbergstraße in Meidling attackiert und ihnen Stichverletzungen zugefügt haben. Der Vorfall trug sich am Montag gegen 20.30 Uhr zu.

Zuvor soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Die beiden Verletzten wurden von der Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Einer der beiden konnte bereits befragt werden.

Hinweise erbeten

Er gab an, von den vier ihm Unbekannten grundlos angepöbelt, beschimpft und anschließend mit Messern attackiert worden zu sein.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 57800 erbeten.

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>18.05.2024: "Lena, bitte hör auf": Schilling-Skandal immer heftiger.</strong> Die Causa Schilling nimmt an Brisanz zu: Ex-Freundin Bohrn Mena packt in einem Interview aus und belastet die Politikerin mit neuen Chats schwer. <a data-li-document-ref="120037173" href="https://www.heute.at/s/lena-bitte-hoer-auf-schilling-skandal-immer-heftiger-120037173">Die Details &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120037303" href="https://www.heute.at/s/schilling-packt-jetzt-mit-ueberraschendem-statement-aus-120037303"></a>
    18.05.2024: "Lena, bitte hör auf": Schilling-Skandal immer heftiger. Die Causa Schilling nimmt an Brisanz zu: Ex-Freundin Bohrn Mena packt in einem Interview aus und belastet die Politikerin mit neuen Chats schwer. Die Details >>>
    Martin Juen / SEPA.Media / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Zwei 19-Jährige wurden bei einer brutalen Messer-Attacke an einer Wiener Bus-Station verletzt, während die vier Täter auf der Flucht sind
    • Die Opfer wurden notfallmedizinisch versorgt und ins Krankenhaus gebracht, und die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, geführt
    • Hinweise werden erbeten
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema