Michael J. Fox hat Hoffnung auf Heilung aufgegeben

Michael J. Fox
Michael J. Foximago images
Michael J. Fox hat endgültig die Hoffnung auf Heilung seiner Parkinson-Erkrankung aufgegeben. Das sagte der Filmstar nun in einem Interview.

"Ich habe keine Angst vorm Tod - überhaupt keine!", sagte Michael J. Fox dem "AARP"-Magazin. "Ich bin sehr ehrlich zu Menschen, wenn es um Heilungschancen für mich geht. Ich bin 60 Jahre alt und Forschung dauert. Daher nein, ich werde in meinem Leben Parkinson nicht mehr loswerden", so Fox in dem Interview.

Er könne auf "die unerschütterliche Liebe meiner Familie und die Privilegien durch meine erfolgreiche Filmkarriere bauen, habe Rücklagen und Zugriff auf Dinge, die andere nicht haben", gab sich der an Parkinson erkrankte den Umständen entsprechend zufrieden. "Meine Erfahrungen sind in keiner Weise vergleichbar mit anderen Parkinson-Patienten, die einen neuen Job und neue Wege finden müssen, zu überleben", so Fox.

Natürlich habe er auch schwierige Tage, "die ein echter Kampf sind. Aber dieses Leiden bestimmt nicht meinen Drive im Leben, es ist nur Beifahrer". Am Ende sei es "Dankbarkeit, die deinen Optimismus aufrechterhält".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Michael J. Fox

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen