Microsofts Edge-Browser steht vor dem Aus

Microsofts Edge Browser hatte seit seiner Einführung 2015 kaum Erfolg. Nun wird er offenbar ersetzt.
Der Internet Explorer wurde vor allem als jener Browser bekannt, den man benutzt, um einen anderen Browser herunterzuladen. Nach vielen Jahren ersetzte Microsoft die Software mit Microsoft Edge – und auch für diesen Browser könnte das Ende gekommen sein.

Wie Windows Central berichtet, will der IT-Gigant Edge einstellen und durch einen neuen ersetzen. Der Nachfolger soll auf Chromium basieren, der Open-Source-Basis von Google Chrome.

"Anaheim"

Der Browser soll derzeit unter dem Codenamen "Anaheim" entstehen. Ob der Edge-Name beibehalten wird und einfach der Unterbau ausgetauscht wird, ist noch unklar.

Der Schritt ist nachvollziehbar. Laut Netmarketshare werden nicht einmal 5 Prozent aller Aktivitäten im Internet mit Edge getätigt.

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Digital-Telegramm 2018

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMultimediaSoftware

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren